Kontakt

Prozessorientiertes Wissensmanagement innerhalb der Änderungssysteme der Automobilindustrie

Prozessorientiertes Wissensmanagement in der Automobilindustrie

Univ.-Prof. Dr. H. Krallmann, S. D. Sivri

Der vorliegende Artikel erweitert die Literatur zum prozessorientierten Wissensmanagement. Er beschreibt das stetige Anwachsen der Komplexität des Produktänderungswesens der Automobilindustrie (z.B. Varianz der Produkte, globale Verteilung von Fertigungsstandorten, dynamische Kundenanforderungen und Gesetzgebung). Diese Umwelt, kombiniert mit wenig prozessorientierten Systemen, verlangt eine intensive Anwendung von Praxiswissen, welches nicht jederzeit für jeden verfügbar ist und sorgt so für eine verringerte Projektperformanz.

Darüber hinaus illustriert dieser Beitrag ein neues Prozessverständnis des Wissensmanagements und dessen Anwendung in einem Projekt des deutschen Fahrzeugherstellers Volkswagen AG. Die Anwendung dieses Verständnisses als Antwort auf die (genannten) Herausforderungen wird erreicht durch Systems Engineering. Das Ergebnis ist ein ergonomisch gestaltetes Produktänderungssystem mit evolutionärem Charakter, bei verringertem Bedarf an Praxiswissen, erhöhter Prozessqualität und kürzeren Durchlaufzeiten.

Den ganzen Artikel können Sie sich hier herunterladen:

Zurück zur Übersicht

Ihr Kontakt zur KRALLMANN AG

Hinweis zum Datenschutz: Wir sind sehr darum bemüht, all unseren Kunden und Besuchern unserer Webseite einen ausgezeichneten Service zu bieten. Dazu gehört auch der Schutz Ihrer Daten. Weitere Informationen zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.
Phone Email Adresse Kontakt